http://www.treckerfreunde-nuttlar.de
  • Anstehende Termine:

  • Neuigkeiten:

    Flug- und Oldtimertag in Meschede-Schüren 2009

    geschrieben am 28. Juni 2009 von André Hester

    Wie im vergangenen Jahr stand auch diesesmal wieder ein Besuch der Trecker-und Oldtimerfreunde zur Schürener Veranstaltung auf dem Jahresprogramm. Einige Vereinsmitglieder reisten bereits am Samstagmittag mit jeweils einem Hanomag-Wohnmobil, Eicher-Wohnwagengespann und MAN – 2-Achsanhänger zum Campinggelände hinter dem Flugplatz an, andere gesellten sich erst später dazu. So noch ein Schlüter samt Anhänger, ein kleiner Bautz sowie ein 16er Hanomag. Der Wettergott meinte es aber nicht besonders wohlwollend mit den Reisenden, es herrschte eine wolkenreiche und kühle Witterung vor. Am späten Abend überraschte leicht einsetzender Regen die um ein gemütliches Lagerfeuer sitzenden Vereinsmitglieder. Glücklicherweise war eine Plane über die dort Kauernden gespannt, die aber unglücklicherweise ein größeres Loch aufwies. Dieses konnte schließlich gestopft werden und so lies man sich die Stimmung bis in die frühen Morgenstunden hinein nicht vergraulen. Leider sorgte der immer stärker werdende Regen die ganze Nacht für ein unüberhörbares Geprassel auf mancher Behausung. Am frühen Sonntagmorgen schien sich dieses Szenario zu wiederholen, dann lichtete sich die Wolkendecke und die Sonne begann doch tatsächlich mit dem was sie am Besten kann -Scheinen! Zudem konnten die Schürener Veranstalter die Stimmung mit einem gutem Frühstück aufhellen, was heute auch nicht mehr selbstverständlich ist. Im weiteren Tagesverlauf fanden sich denn auch zunehmend Trecker- und PKW Oldtimerfans auf dem Vorgelände des Flugplatzes ein. Das füllte sich gegen 11 Uhr mehr und mehr auch mit Schaulustigen, sodass man im nachhinein von einem ziemlichen Ansturm von Menschen und Fahrzeugen sprechen muss. Die Flugvorführungen der Schürener waren als waghalsig und perfekt dargeboten worden. Die vierrädrigen Aussteller warteten wie immer gespannt auf die Freigabe der Start- und Landebahn für den Oldtimerkorso. Immer wieder erhebend die Tatsache, das jedes Fahrzeug zweimal durch ein Spalier von Zuschauern zur- und nachher von der Landebahn rollen muss. Bei reger Teilnahme und lautstarkem Geknatter fuhr man so auf das Fluggelände , wobei manch ganz Dreister gleich mehrere Runden darauf in Angriff nahm. Das machte natürlich jedem Fahrer sowie Beifahrer einen tollen Spaß, und konnte als Highlight der Veranstaltung gesehen werden. Zum späten Nachmittag genehmigte sich das Fahrerlager noch gemütlich eine Tasse Kaffe, um dann alsbald die mehr oder weniger lange Heimriese anzutreten. Hierbei meinte es der eingangs erwähnte Wettergott gut und hielt den Regen fern. Man konnte also von einer doch recht gelungen Veranstaltung für die Organisatoren sowie Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen sprechen. B. Schmidt

    Kategorie: Allgemein


    Artikel-Kategorien

    Archive

    Galerie

     
    bild045