http://www.treckerfreunde-nuttlar.de
  • Anstehende Termine:

  • Neuigkeiten:

    Rückblick auf das Oldtimer- und Treckertreffen 09

    geschrieben am 23. August 2009 von André Hester

    Review Eine Woche liegt unser Schleppertreffen nun zurück und wir sind noch immer begeistert von der guten Resonanz der Teilnehmer und Besucher auf den neuen Standort, dem alten Fahrerlager der Rennstrecke. Durch die verschiensten Klassen und Typen konnten wir den Besuchern eine breite Palette an Oldtimern bieten. Die Rennwagen und das ausgestellte Material vom Bergrennen rundeten diese Sache ab. Die kleinen Besucher waren alle beigeistert und waren voller Zufriedenheit. Kein Wunder bei dem gebotenen Programm. Dieses Jahr fand auch eine Ausfahrt an beiden Tagen statt. Einen kleinen Ausschnitt der Ausfahrt am Samstag haben wir für euch hochgeladen: Wir danken allen Beteiligten für das gelungene Oldtimertreffen und hoffen das man sich im nächsten Jahr wieder sieht! Unser Oldtimerfreund Schmidt schreibt dazu: Fest der Trecker- und Oldtimerfreunde Nuttlar vom 15. und 16. August 2009 Wie soll man das Unfassbare beschreiben? Wer hätte das gedacht, dass die Treckerfreunde Nuttlar überraschenderweise doch noch für großes Aufsehen und zu einer noch größerenVeranstaltung fähig sind?! Von Vorstandsseite wurde alles riskiert und keine Mühe gescheut. zusammen mit den aktiven Mitgliedern einen Event der Sonderklasse stattfinden zu lassen. Und es passte dann auch wirklich alles; das Wetter – nur strahlender Sonnenschein-, der routinierte Aufbau des Festplatzes mit Bierzelten, Würstchen- und Suppenstand, Streichelzoo, Hüpfburg, Wippe, Dreschkasten mitsamt diversen Gerätschaften, Kuchenbuffet sowie als Attraktion eine Großbildleinwand. Mehrere neue Schilder mussten teils neu angeschafft oder besorgt werden. Wobei als extreme Herausforderung die behördlichen Genehmigungen für das neue Festgelände „am Evenkopf“ bei weitem das Schwierigste war, was es zu meistern galt. Aber Dank der kooperativen Zusammenarbeit mit den dortigen Ansprechpartnern sowie der Beharrlichkeit des 1. Vorsitzenden Olaf Badelt konnte dieses Problem überwunden werden. Nicht minder die Aufgaben die der 2. Vorsitzende Dieter Hester, Schriftführer Dominik Köpe und Kassierer Christian Willecke in die Hand gelegt wurden. Zusammen mit dem Rest der Truppe gelang mit gerade einmal 10 bis 15 Mitgliedern diese harmonische Vorführung alter Technik und alten Brauchtums. Was hatte man im Vorfeld nicht alles an Bedenken von allen Seiten zu Ohren bekommen, vor allem über die Lokation – es handelt sich hier immerhin teilweise um ein Naturschutzgebiet, in dem seit 25 Jahren nichts vergleichbares stattgefunden hatte. Doch der Wunsch und feste Wille aller Beteiligten etwas Neues an anderer Stelle zu wagen, hat über alle Unwägbarkeiten obsiegt. Technik und Natur nebeneinander auf engstem Raum ohne sich gegenseitig zu behindern, dass funktionierte in Bestwig-Nuttlar erstaunlicher Weise gut! Die Besucher, ob groß oder klein, gaben eine sehr positive Resonanz schon direkt am Platz wieder. Kein Wunder, denn dieser war und ist ja wie prädestiniert für eine solche Veranstaltung, da er ja über beinahe unbegrenzte Flächen verfügt. So kann man ohne Übertreibung sagen, dass für jedermann/frau etwas geboten wurde, ganz besonders für diejenigen, die dem Oldtimerhobby frönen. Mehr als 200 herausgeputzte Veteranen zeigten die Leistungen der damaligen Fahrzeugindustrie,! Auch nicht alltäglich: das kostenlose Ponyreiten für Kinder, oder die auf Großbildleinwand gezeigten Rennsportlegenden des ehemaligen Bergrennens. Einige „Boliden“ der damaligen Zeit waren natürlich auch am Platz zu bestaunen. Aber das Beste an dieser Veranstaltung und sicher auch als Dank an die Verantwortlichen gemeint, war die oft gehörte Frage „macht ihr das im nächsten Jahr auch wieder?“ Wie’s aussieht würde ich mal sagen, ja, wir probieren’s! B. Schmidt

    Kategorie: Allgemein


    Artikel-Kategorien

    Archive

    Galerie

     
    img_0068